Presse / Fachartikel

Presse / Fachartikel » Pressemitteilungen / -service

Detailansicht

Datum: 17.04.2013 17:21

“COEVO” – Prothetiklösungen auf Implantaten

Nachhaltige Lösungen zeichnen sich durch Flexibilität aus. Diesem Grundgedanken folgend entwickelte bredent mit „COEVO“ die neuen Prothetiklösungen auf Implantaten.

„COEVO“ ist ein komplett innovativer Ansatz im Bereich der Implantat-Abutmentfamilie. Diese stetig wachsende Abutmentfamilie eröffnet dem Implantatprothetiker und dem Implantologen völlig neue implantat-prothetische Konzepte in Verbindung mit dem Einsatz neuer Werkstoffe.

Diese komplett neuen Abutments, mit ihrer speziellen Verfahrenstechnik, bieten nicht nur dem Anwender des bredent medical SKY Implantat Systems sondern auch Anwendern anderer Implantat Systeme alle Freiheiten und Flexibilitäten. In den Genuss kommen derzeit bereits Anwender von Implantaten der Firmen Straumann® (Bone Level), Astra-Tech® (OsseoSpeed TX) und Nobel Biocare® (NobelActive).

Die Namen der neuen Abutments „COEVO“ sind:

  • uni.cone
  • uni.cone XL
  • elegance
  • TiSi.snap

Die Erhöhung der Wirtschaftlichkeit und der Produktsicherheit für Zahntechniker und Implantologen standen bei der Entwicklung Pate. Es gilt, so viel wie nötig und so wenig wie möglich zu individualisieren und gleichzeitig die hohe Produkt- und Werkstoffsicherheit durch industrielle Vorfertigung nutzen zu können.

Die Möglichkeit mittels CAD/CAM Anwendung zu arbeiten ist jederzeit gegeben. Dabei spielt es keine Rolle, mit welchem Material gearbeitet wird. Vor allem hat der Zahntechniker die Möglichkeit, die komplette Wertschöpfung bei sich im Dentallabor zu belassen, kann er doch mit bewährten Methoden arbeiten und ohne neue Verfahrenstechniken im Labor zu etablieren, neue, innovative Werkstoffe einsetzen und anbieten.

Zum Beispiel das „elegance Abutment“ aus dem High-Performance Composite BioHPP: Es kann sowohl in der bekannten Presstechnik sowie als konfektioniertes Abutment eingesetzt werden.

Dieser Werkstoff und diese Verfahrenstechnik sind das überzeugende Argument gegen das leidige Thema „Chipping“ in der Implantatprothetik. Durch eine intelligente Klebetechnik werden schnell und sicher, unter hohem Druck hergestellte, hoch vernetzte Composite Verblendschalen auf das Gerüst geklebt. Der initiale Kaudruck auf dem implantatgetragenen Zahnersatz wird hierbei um ca. 50% verringert.

Der Vorteil der hohen Produktsicherheit durch industriell vorgefertigte Abutments aus Titan, wie das TiSi.Snap Abutment oder das uni.cone Abutment erlauben es dem Zahntechniker, sehr wirtschaftliche prothetische Lösungen anbieten zu können. Dem Implantologen und/oder dem/der Zahnarzt/in ermöglicht es sogar, diese wirtschaftlichen Lösungen gleich in der Praxis am Behandlungsstuhl umzusetzen – in manchen Fällen ohne Versenden der Arbeit ins Dentallabor.

Im Nutzen-Vordergrund dieser Abutmentfamilie steht die Erweiterung des prothetischen Spektrums für das Dentallabor und des Behandlers – in Bezug auf eine hohe Werkstoff- und Produktstabilität und in Verbindung mit einer sicheren und ausgereiften Verfahrenstechnik.

Der Zahntechniker kann die Prothetik Fallbezogen planen und so entweder CAD/CAM Verfahren oder eine individuelle, analoge Lösung anbieten. Zudem kann er die industriell vorgefertigten Abutments mit ihren seit Jahren bewährten Vorzügen nutzen.

Die bredent group ist ein international tätiges, familiengeführtes Unternehmen.

Die bredent group entwickelt optimal aufeinander abgestimmte Einzelprodukte sowie
Systemlösungen, z. B. im Segment Implantatprothetik, und Therapiekonzepte „Made in Germany“ und stellt diese selbst her. Diese ermöglichen es Zahnärzten und Zahntechnikern hochwertigen, kostengünstigen, parodontalhygienischen und ästhetischen Zahnersatz herzustellen und zu erhalten.

Der Anspruch der bredent group ist es, zu den Besten zu gehören. Deshalb sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stets bereit, mit der notwendigen Flexibilität und Offenheit Höchstleistungen für ihre Kunden und deren Patienten zu bringen.

Mit ihrer Kompetenz und der Innovationskraft ist die bredent group Vorbild für den Dentalmarkt.

Ansprechpartner für die Presse
Andreas Bischoff
Leiter Marketing bredent group
Telefon +49 (0) 7309 / 872- 396
Fax +49 (0) 7309 / 872-605
andreas.bischoff@bredent.com